Helles

Bierfoto Helles

Unser Klassiker!

Das Malz prägt den Geschmack eines Bieres. Dabei kommt es nicht nur auf die Getreidesorte an – ein Weizenbier schmeckt anders als ein Gerstenbier –, sondern auch auf die Verarbeitung des Malzes.

Je höher die Temperatur beim Trocknen oder gar Rösten ist, desto rauchiger schmeckt das Bier. Für unser untergäriges goldgelbes Helles verwenden wir helles Malz, das nicht geröstet wurde. Das Ergebnis ist ein klares vollmundiges Bier, bei dem das feine Hopfenbittere und das dezent Malzigsüße perfekt einander ergänzen.

Stammwürze: 12,8° Plato · Alkohol: 5,0 % vol · So schmeckt´s: frisch, spritzig